Berichte

Radtour Oder-Neiße-Radweg

13. - 15. Oktober 2007

Den Plan, schon am Freitagnachmittag (12. Okt.) mit der Bahn bis Zittau zu reisen, haben Herr Mehdorn und Herr Schell leider verhindert, da diese Herren ihre Hahnenkämpfe zu Lasten der potentiellen Bahnreisenden austragen und Herr Schell mal wieder einen Streik im Regional- und S-Bahnverkehr angeordnet hatte.

Klasse, wir sind - nach durchreister Nacht - heute gut in Schönau (Berchtesgadener Land) angekommen. Zwar sind wir ebenso wie in Berlin-Wannsee beim Einsteigen, auch hier beim Aussteigen naß geworden, aber der Wetterbericht verspricht bereits ab morgen Besserung. Die kleine Ferienwohnung im Dachgeschoss ist gemütlich, verfügt sogar über einen WLAN-Anschluss.
Den restlichenTag haben wir damit verbracht, den Kühlschrank aufzufüllen und uns die Bäuche vollzuschlagen. - Morgen wollen wir dann endlich "bergaktiv" werden.

Drei Jahre nacheinander waren wir jetzt jeweils Anfang des Jahres immer wieder in Südamerika. 2004 in Ecuador (u.a Cotopaxi); 2005 in Feuerland und Patagonien (u.a. Trekking auf dem Inlandeis); 2006 zum Bergsteigen in Argentinien (Nähe Mendoza, Barreal, La Ramada Range).

Es hat so viel geregnet, man hätte diese Fahrrad-Tour auch mit einem Kreuzfahrtschiff machen können; aber da es eine Vorbereitung auf unsere geplante Neuseelandreise sein sollte und wohl auch dort die Regenhäufigkeit hoch ist, vielleicht gerade der richtige (Härte)Test!

Südamerika läßt uns (noch) nicht los! - Wir stellen die ersten Überlegungen für 2006 an. Denkbar (machbar?) wäre der Versuch der Besteigung des Mercedario als Eingehtour (!!), um dann einen Besteigungsversuch des Aconcaguas zu wagen. Im Gegnsatz zu Equador und Feuerland/Patagonien wollen wir dieses mal ohne (Berg)Führer auskommen.