Berichte

Berlin braucht Berge! - Berge für Berlin

Die Zahl der Bergsportbegeisterten nahm - auch bei der Sektion Charlottenburg - ständig zu; man wollte die Bergwelt erleben, wandern, bergsteigen und die Natur ge-nießen. Spätestens aber dann, wenn ein Seil benötigt wird (Felsklettern, Eis-, Schnee- und Gletscherpassagen) ist eine qualifiziert Ausbildung von Nöten.

WIKIPEDIA: Die Carretera Austral (offizielle Bezeichnung Ruta CH-7, früher auch Carretera Presidente Pinochet) ist eine rund 1350 Kilometer lange Straße von Puerto Montt nach Villa O’Higgins an der Südgrenze der Región de Aisén.

Lange Zeit war der Süden Chiles nur per Flugzeug oder Schiff zu erreichen. Der Panamericana-Highway führte nicht durch diese unwegsame Gegend, sondern über Argentinien nach Feuerland; der Grund liegt in der dichten Bewaldung des Gebietes, wohingegen das argentinische Patagonien sehr karg und somit weitaus leichter zu bebauen ist.

Lange Zeit sah es nicht so aus, als ob wir unseren Plan, unseren diesjährigen Sommerurlaub in Sölden (Österreich, Ötztal) verbringen zu wollen, tatsächlich realisieren könnten, da mir meine Gesundheit Probleme bereitet(e). Die alte Form ist noch längst nicht wieder hergestellt. Ich muss Einschränkungen akzeptieren, wenn wir am 15. Juli auf Tour gehen, aber der Arzt rät zu und unterstützt einen "Klimawechsel".

Südamerika lässt uns nicht (mehr) los! – Kaum zurück von unserer Peru-Reise, halten wir schon wieder Ausschau nach neuen Zielen, die man im Februar bereisen kann. Auch wegen eines Tipps von Kaktus und Helmut richtet sich unser Augenmerk schon bald auf die Carretera Austral. Die Carretera Austral ist eine rund 1350 Kilometer lange Straße in Südchile von Puerto Montt nach Villa O'Higgins an der Südgrenze der Región de Aisén. Wie immer begangene wir mit einer intensiven Internetrecherche.