Sektionsfahrten

Sektionsfahrt 2016

Seit 1993 organisiere ich jährlich und ununterbrochen bisher jeweils (mit einer Ausnahme) zum langen Himmelfahrtswochenende eine mehrtägige sog. Sektionsfahrt und zwar alternierend in die alten, bzw. die neuen Bundesländer. Unterstützt werde ich bei der Organisation schon seit vielen, vielen Jahren von „meiner“ lieben Brigitte (die eigentlich den Hauptanteil bei der Vorbereitung leistet).

Sektionsfahrt 2016

 

Thüringen, Thüringer Wald, Gehlberg, Natur & Aktiv Hotel Zum Schneekopf, 04. Mai – 08. Mai 2016

 
Jahr Ziel O / W
1993 Harz, Torfhaus W
1994 Elbsandsteingebirge, Rathen O
1995 Fränkische Schweiz, Gößweinstein W
1996 Zittauer Gebirge, Eckhardsberg O
1997 Weserbergland, Bodenfelde W
1998 Thüringer Wald, Inselsberg O
1999 Waldecker Land, Ederstausee, Edertal-Hemfurth W
2000 Erzgebirge, Bärenstein O
2001 Fichtelgebirge, Bischofsgrün W
2002 Harz, Elend O
2003 Lüneburger Heide, Bispingen-Niederhaverbeck W
2004 Kyffhäusergebirge, Frankenhausen O
2005 Teutoburger Wald, Detmold-Heiligenkirchen W
2006 Saale-Unstrut/Trias, Wohlmirstedt O
2007 Fichtelgebirge, Steinwald, Erbendorf W
2008 Sächsisches Vogtland, Frankenstein O
2009 Frankenwald, Rudolphstein W
2010 Harz, Blankenburg O
2011 Fichtelgebirge,, Bischofsgrün W
2012 Thüringer Wald O
2013 Harz, Wolfshagen W
2014 Elbsandsteingebirge, Gohrisch OT Papstdorf O
2015 Fränkische Schweiz, Obertrubach W
2016 Thüringen, Thüringer Wald, Gehlberg O

 

Unser Reiseziel (die neuen Bundesländer sind wieder dran) ist dieses Mal das Aktiv & Natur Hotel "Zum Schneekopf" in Gehlberg, nur etwa 10 km von Oberhof entfernt auf ca. 700 m Höhe und ist umrahmt Wald und Bergwiesen.

Die Gemeinde Gehlberg liegt im Biosphärenreservat Vessertal-Türinger Wald eines der beiden ältesten von der UNESCO anerkannten Biosphärenreservarte Deutschlands in der Ferienregion Oberhof.

Der Preis für ein Platz im DZ beträgt - ja auch wir kommen an den Preissteigerungen nicht vorbei - jetzt 295, - EURO pro Person, im EZ 345, - EURO. - Anmeldungen sind ab sofort und bis spätesten 29. Feb. 2016 per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder durch Einzahlung auf folgendes Konto möglich: Postbank Berlin, BLZ 100 100 10, Kontonummer / IBAN: DE65100100100756909103, BIC: PBNKDEFF

WICHTIGER HINWEIS: Die Anzahl der Mitreisenden ist auf max. 30 Personen begrenzt (first come first serve)!

23. Jan. 2016: WIR SIND AUSGEBUCHT (nur noch Anmeldung auf Nachrücker-Liste möglich)!

Brigitte & ich, wir freuen uns auf Euch!

 

Sektionsfahrt 2016

 

Mittwoch den 04. Mai:

Abfahrt: 15.00 Uhr Fehrbelliner Platz / Barstraße

Ankunft: 20.00 Uhr in Gehlberg

Natur & Aktiv Hotel „Zum Schneekopf“ - Familie Böttcher

Ritterstraße 16

98559 Gehlberg

 

Zimmerverlosung

Abendessen

 

Donnerstag, 05. Mai:

Frühstück: 8:00 Uhr bis 8:45 Uhr

 

Schuchtler + Wanderer: Abfahrt: 9:30 Uhr

Fahrt über Bahnhof

Fahrt zur Schutzhütte Adler (Wanderer absetzen) dann nach Arnstadt

 

Schuchtler:

10:45 Uhr:Schlossmuseum Arnstadt

Das heutige Schlossmuseum im Neuen Palais zeigt in den rekonstruierten Barockräumen der südlichen Beletage Möbel und Kunstschätze aus dem ehemals fürstlichen Bestand. - Der Besuchermagnet im Schlossmuseum Arnstadt ist die weltweit einmalige Puppenstadt „Mon plaisir“ – „Mein Vergnügen“ – der Fürstin Auguste Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751).

Die einmalige Miniaturwelt spiegelt im Detail das Bild einer kleinen Residenz zur Barockzeit wieder: Darüber hinaus wird hier auch ein Stück Sozialgeschichte erlebbar gemacht, zeigt das "Mon plaisir" doch neben dem höfischen Umfeld ihrer Schöpferin auch die Lebensverhältnisse der anderen sozialen Schichten der damaligen Zeit.

In 82 verschiedene Szenen aufgeteilt, vermitteln die heute erhaltenen 391 Figuren und etwa 2.670 einzelnen Inventargegenstände einen Eindruck nicht nur vom Leben am Hofe, sondern auch vom Leben der einfachen Bürger, Handwerker und Bauern, vom Markttreiben, dem Kutschverkehr vor einem kaiserlichen Posthaus, dem Klosterleben und vielem anderen mehr.

 

12:15 Uhr: Fahrt ins Zentrum von Arnstadt; Bummel durch Arnstadt, Einkehren

13:45 Uhr: Weiterfahrt nach Ohrdruf zum Technischen Denkmal Tobiashammer

14:30 Uhr: Tobiashammer

Die Schauanlage umfasst fünf funktionstüchtige Fallhämmer, ein Walzwerk, Poch- und Schleifwerk sowie Glutöfen. Die Anlagen werden nach wie vor von vier Wasserrädern angetrieben. - Seit 1988 beherbergt der Tobiashammer außerdem eine der größten Dampfmaschinen Europas: eine Zwillings-Tandem-Reversier-Großdampfmaschine, gebaut 1920, mit einer Gesamtmasse von 305 Tonnen und einer Leistung von 12.000 PS. Sie stammt aus der ehemaligen Maxhütte Unterwellenborn und wurde 1985 stillgelegt. Voll funktionstüchtig wird sie zu Führungen in Betrieb genommen.

Eine Besonderheit stellt das seit der Eröffnung 1983 jährlich stattfindende Schmiede-Symposium dar, wie z. B. 2009 die "Hommage an Fritz Kühn" mit Kunstschmieden aus drei Kontinenten. Im Lauf der Jahre schufen hier viele bekannte Kunstschmiede und Metallbildhauer ihre Werke, von denen viele, wie z. B. die gigantisch-geschmiedete Seerose von Alfred Habermann oder von Rüdiger Roehl - Das Gesicht - noch heute als Skulpturenpark den Außenbereich verschönern.

Treffpunkt: Tobiashammer - Suhler Straße 34 - 99885 Ohrdruf / Thüringen

Führung: Dauer 60 min

 

15:30 Uhr: Bummel durch den Skulpturenpark

16:00 Uhr: Rückfahrt nach Gehlberg

 

Wanderer:

Wanderung über den Schneekopf

Schutzhütte Adler, Schneekopfmoor, Schneekopf, Teufelskanzel, Güldene Brücke, Sachsenstein; Webersgeräum, Gehlberg

Streckenwanderung: Einkehr Neue Gehlberger Hütte; Weiberwirtschaft im Webersgeräum; Gehlberg

10 km, 250 hm mehr bergab

 

Abendessen: 18:30 Uhr

 

Freitag, 06. Mai:

Frühstück: 7:30 Uhr bis 8:15 Uhr0

 

Schuchtler + Wanderer:

Abfahrt: 8.30 Uhr

Bus fährt über das Schwarzatal nach Obstfelderschmiede (alle)

 

Schuchtler + Wanderer:

Fahrt mit der Oberweißbacher Bergbahn

Dauer: 20 Minuten

 

10:30 Uhr: Obstfelderschmiede –Lichtenhain

Die Oberweißbacher Bergbahn wurde 1923 eröffnet und ist seit 1980 denkmalgeschützt. Sie besteht aus der 1,4 km langen Standseilbahn mit 25% Steigung von der Talstation Obstfelderschmiede nach Lichtenhain und der mit 600 V Gleichstrom elektrifizierten 2,5 km langen Flachstrecke von Lichtenhain nach Cursdorf. (Ab 10 Uhr ist Kinderfest an der Bergstation)

 

Schuchtler

Besuch des Marktes in Lichtenhain; Einkehr; Kinderfest

 

12:29 Uhr: Weiterfahrt mit Zug von Lichtenhain nach Cursdorf

 

13:00 Uhr: von Cursdorf nach Lauscha

13:30 Uhr: Besichtigung der Elias Glashütte Lauscha

Begrüßung; Kaffee trinken; Führung; Werksverkauf

Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

 

15:30 Uhr: über Lichtenhain, Cursdorf (Wanderer einladen) nach Gehlberg

 

Wanderer:

Auf den Spuren der Buckelapotheker

Start: Fahrt mit der Oberweißbacher Bergbahn nach Lichtenhain.
Rundwanderung: 10 km; An und Abstieg je 200 hm abzukürzen auf 7,3 km (Strecke)

Einkehren Lichtenhain, Oberweißbach, Cursdorf

 

Abendessen: 18:30 Uhr

 

Samstag, 07. Mai:

Frühstück: 7:30 Uhr bis 8:15 Uhr

 

Schuchtler + Wanderer:

Abfahrt: 8:30 Uhr

Fahrt nach Schmalkalden über Schmiedefeld, Abzweig Schwarze Crux (Wanderer absetzen)

 

Schuchtler:

Fahrt nach Schmalkalden

10:30 Uhr: Historische Altstadtführung - Schmalkalder Geschichte und Geschichten

Kommen Sie mit auf eine interessante Reise in die Vergangenheit von Schmalkalden. Erfahren Sie, wie die Stadt zu Reichtum gelangte, wie es zur über 200 Jahre währenden Doppelherrschaft kam, warum hier die einzige hessische Residenz Thüringens zu finden ist und vieles mehr

Dauer: 1,5 Stunden

Treffpunkt: Rathaus

 

12:00 Uhr: Fahrt nach Suhl

13:00 Uhr: Waffenmuseum Suhl

Europas einziges Museum für Handfeuerwaffen

Dauer: ca. 1 Stunde

Treffpunkt: Waffenmuseum Suhl; Friedrich-König-Str. 19; 98527 Suhl

Busparkplatz in der Nähe des Congress Centrum

 

Schuchtler, die nicht an Waffen interessiert sind: Schuchteln und Kaffeetrinken im Kongresszentrum

 

 

Wanderer:

unteres Vessertal – das schönste Tal Mitteldeutschlands

Schwarze Crux – Vesser – Sprungschanze – Schutzhütte am Löffeltal – ehem. Forsthaus am Sensenhammer – Breitenbach

Streckenwanderung rd. 10 km; 100 hm

Abholen in Breitenbach

 

Bus holt Wanderer in Breitenbach ab

 

 

Schuchtler + Wanderer:

15:00 Uhr: über Schmiedefeld, Waldgasthof, schwarze Crux nach Gehlberg

Eventuell kurzer Zwischen-Stopp

 

Abendessen: 18:30 Uhr

 

Sonntag, 08. Mai

 

Frühstück: 7.30 Uhr bis 8.15 Uhr

Abfahrt: 8:30 Uh

 

12:30 Uhr Essen im Cobbelsdorfer Kartoffel Gasthaus in 06869 Coswig

14:00 Uhr Weiterfahrt nach Berlin